KliNeS Neusiedl

Klimafreundliches Neusiedl am See – KliNeS Neusiedl

Mit dem Projekt „Klimafreundliches Neusiedl am See - KliNes Neusiedl“ plant die Gemeinde die Umsetzung von drei Maßnahmen gemäß aktueller Richtlinie des Landes Burgenland zur Förderung von Energie- und Umweltmaßnahmen. Das Projekt soll bis Ende 2022 abgeschlossen werden.

Die Optimierung der öffentlichen Straßenbeleuchtung soll im gesamten Ortsgebiet erfolgen, wo noch keine LED-Leuchten zum Einsatz kommen. Es werden die bestehenden Leuchten auf neue LED-Leuchten ausgetauscht. Durch den Einsatz der LED-Leuchten wird nicht nur CO2 eingespart, sondern auch der Energieverbrauch und die Wartungskosten.

In Bahnhofsnähe wird der vierte Kindergarten errichtet. Am Dach soll eine Photovoltaikanlage errichtet werden. Die PV-Anlage dient der Erzeugung von elektrischer Energie aus einer erneuerbaren Energiequelle. Als Primärenergieträger kommt dabei Sonnenenergie zum Einsatz, welche nahezu unbegrenzt und kostenlos zur Verfügung steht. Bei diesem Projekt wird das Prinzip der Photovoltaik angewendet, wobei in den Solarzellen die direkte Umwandlung von Sonnenenergie in elektrische Energie erfolgt. Durch die Errichtung einer Photovoltaikanlage auf dem Dach des neuen 4. Kindergartens der Stadt wird umweltfreundlich Strom erzeugt. Diese Form der Energiegewinnung ist nachhaltig, risikoarm, emissionsfrei und klimaschonend.

Für das Rathaus soll ein Elektro-Auto angeschafft werden, um Botendienste und Dienstreisen inner- und außerhalb von Neusiedl am See durchführen zu können. Die CO2-Bilanz des Elektroautos ist über die gesamte Lebensdauer gesehen niedriger als die eines vergleichbaren Verbrenners. Die Fahrten mit dem Elektro-Auto für Botendienste und Dienstfahren der Mitarbeiter des Rathauses fördern die Schadstoffreduktion durch den Einsatz alternative Mobilität.
 
Dieses Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert.
Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at

 

 

 

 

A  A    Drucken