Gemeinschaftsgärten innerhalb des Stadtgebiets


Eigenes Obst und Gemüse mitten in der Stadt zu ernten, diese Möglichkeit gibt es seit einiger Zeit auch in Neusiedl am See. Heinz Halbritter und David Dinhof sind die Initiatoren des Projekts „Gemeinschaftsgärten“. Die Beiden haben nicht bewirtschaftete Äcker gepachtet und in kleinteilige Parzellen unterteilt, die wiederum nicht gewinnbringend an interessierte Neusiedlerinnen und Neusiedler weiterverpachtet werden.

 

Das gemeinnützige Projekt findet großen Anklang. Das Interesse an einer nachhaltigen Bewirtschaftung so kleiner Flächen ist sehr groß. Deshalb stehen mittlerweile insgesamt vier Gemeinschaftsgärten innerhalb des Stadtgebietes zur Verfügung, in denen auf einen bewussten Umgang mit der Natur und dem natürlichen Lebensraum von Tieren geachtet wird.


„Es ist wirklich toll, was Heinz Halbritter und David Dinhof hier verwirklicht haben. Das Projekt ist eine win-win-Situation für alle: Ackerfläche, die vorher brach gelegen ist, wird wieder bewirtschaftet. Neusiedlerinnen und Neusiedler, die bei sich zuhause keinen Platz für einen Gemüsegarten haben, bekommen die Möglichkeit auf bestem Boden ihr eigenes Obst und Gemüse zu ziehen und sich selbst damit zu versorgen. Ich freue mich sehr darüber, dass wir Bürger in der Stadt haben, die Nachhaltigkeit wirklich leben und ein Gemeinschaftsprojekt in dieser Größenordnung auf die Beine stellen. Dieses Vorhaben unterstützen wir von Seiten der Stadtgemeinde Neusiedl am See sehr gerne,“ zeigt sich Bürgermeisterin LAbg. Elisabeth Böhm begeistert.





A  A    Drucken