Neue Spielgeräte für den Kindergarten am Tabor


Allen Grund zur Freude haben die Kindergartenkinder am Tabor, denn sie haben neue Spielgeräte bekommen. Ein Klettergerüst, das gleichzeitig auch ein Stelzenhaus ist, lädt zum Spielen und Klettern ein. Für die kleinen Turner stehen auch zwei Reckstangen in unterschiedlichen Höhen zur Verfügung, hier sind Mut und Geschick gefragt. „Ich freue mich sehr, dass die Kinder im schönen Garten des Taboki Kindergartens noch mehr Möglichkeiten zum Spielen und Entdecken haben,“ so Bürgermeisterin LAbg. Elisabeth Böhm, der das Wohlergehen der jüngsten Neusiedlerinnen und Neusiedler sehr am Herzen liegt.


Die Sicherheit der Kinder hat oberste Priorität. Aus diesem Grund werden alle öffentlichen Spielplätze sowie die Spielanlagen der Kinderbetreuungseinrichtungen laufend überprüft. Kleinere Mängel beseitigen die Bauhofmitarbeiter gleich direkt. So wurde zuletzt dafür gesorgt, alle Flächen mit einem geeigneten Fallschutz zu versehen. Gröbere Schäden, die einer umfassenderen Reparatur bedürfen, werden von entsprechenden Firmen erledigt. Anhand eines Prioritätenplanes werden die Instandsetzungen im Laufe der aktuellen Saison abgearbeitet.

„Es ist so schön, unsere jungen Neusiedlerinnen und Neusiedler wieder auf den Spielplätzen zu sehen. Das macht unsere Stadt so richtig lebendig. Deshalb ist es mir sehr wichtig, dafür zu sorgen, dass alle Spielstätten sicher und bespielbar sind,“ bekräftigt Bürgermeisterin LAbg. Elisabeth Böhm ihr Anliegen.


A  A    Drucken